100%
live & online
100%
förderbar
100%
flexibel

Karriere

Generation Z in der Arbeitswelt: Junge Arbeitnehmer verstehen und ihnen bieten, was sie suchen

Nach Generation X und den Millennials steht nun die Generation Z in den Startlöchern: Junge Menschen, geboren nach 1995 (oder definitionsabhängig auch nach 1999), sind bereit für den Arbeitsmarkt. Genau wie die vorherigen Generationen haben auch sie ihre ganz eigenen Eigenschaften, Ideale und Ansprüche. Aufgewachsen als Digital Natives sind sie Experten der Online-Kommunikation, zudem verfügen immer mehr von ihnen über ein Studium und Auslandserfahrung. Um als Unternehmen nicht nur ein attraktiver Arbeitgeber für die Generation Z zu sein, sondern sie auch effizient in die eigene Arbeit einzubinden, gilt es deshalb, ihre Eigenheiten genau zu beachten.

Was erwartet Generation Z von der Arbeitswelt?

Die Generation Z ist grundsätzlich sehr selbstbewusst, hat klare Vorstellungen, ist technisch fit und arbeitet, wenn sie zufrieden ist, äußerst schnell und produktiv. Doch was wünscht sie sich im Gegenzug von ihrem Arbeitgeber?

Stabilität
Geprägt von unsicheren politischen Zeiten und großen Ereignissen wie dem Klimawandel sowie Terroranschlägen sehnt sich die Generation Z nach Sicherheit und Stabilität – auch im beruflichen Umfeld. Gerade die endlosen Möglichkeiten der modernen, globalisierten und digitalisierten Welt wirken auf die jungen Leute bedrückend, weshalb sie sich unbefristete Arbeitsverträge, ein faires Gehalt und ein angenehmes Arbeitsklima wünschen.

Flexibilität
Gleichzeitig ist es der Generation Z allerdings auch wichtig, innerhalb ihres Jobs flexibel zu bleiben – zum Beispiel dank Home-Office, Desk-Sharing und weiteren modernen Arbeitsmodellen. Dies hat erheblichen Einfluss auf die Work-Life-Balance, einen der entscheidenden Faktoren für einen zufriedenstellenden Arbeitsplatz. Auch abwechslungsreiche Aufgaben und wechselnde Herausforderungen sind gefragter denn je.

Optimale Ausstattung
Wenn ihre Arbeitszeiten klar definiert und von ihrer Freizeit getrennt sind, ist Gen Z auch dazu bereit, sich weiterzubilden. Ein optimaler Arbeitgeber sollte daher gut ausgebaute Lernstrukturen zur persönlichen und fachlichen Entwicklung der Mitarbeitenden bereitstellen, damit sich die junge Generation selbst verwirklichen kann. Auch modernste Technik für einen reibungslosen Arbeitsalltag der digitalen und bestens vernetzten Gen Z ist hier wichtig.

 

Wie müssen sich Unternehmen verändern, um der Generation Z einen attraktiven Arbeitsplatz zu bieten?

Traditionell ausgerichtete Unternehmen müssen sich darauf einstellen, einige Veränderungen und Anpassungen vorzunehmen, wenn sie langfristig auch die Generation Z sowie folgende Generationen ansprechen wollen.

Motivation schaffen

Die Generation Z identifiziert sich, wie auch schon Generation Y vor ihr, immer weniger mit ihrem Arbeitgeber. Um dennoch für eine enge Bindung und ausreichend Motivation zu sorgen, sollten Unternehmen spannende Projekte und vor allem Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Entwicklung anbieten. Flexible Führungsmodelle sowie Team- und Projektarbeiten bieten die Möglichkeit, Gen Z eine Mischung aus beruflichem Aufstieg und dem Erhalt der Work-Life-Balance zu gewährleisten.

Recruiting umdenken
Klassisches Recruiting verfehlt oft die richtige Ansprache für Generation Z. Es reicht nicht aus, die Stellenanzeigen lockerer zu formulieren und die Work-Life-Balance, eine Kaffee-Flatrate und täglich frisches Obst ordentlich zu unterstreichen. Stattdessen ist es sinnvoll, soziale Medien und WhatsApp für Bewerbungen einzusetzen, Bewerbungs-Videos anzunehmen und die Prozesse so einfach und schnell wie möglich zu gestalten.

Moderne Strukturen anbieten
Veraltete, traditionelle Strukturen hindern die Generation Z daran, mit ihrem Job zufrieden zu sein und sich frei zu entfalten. Flache Hierarchien, ein breitaufgestelltes Weiterbildungsangebot, agile Teams und flexible Arbeitsmodelle (sowohl zeitlich als auch örtlich gesehen) machen einen Arbeitsplatz für junge Arbeitnehmer interessant. Auch die Digitalisierung sollte nicht vernachlässigt werden, denn Digital Natives werden wohl kaum in technologisch rückständigen Arbeitsumgebungen glücklich.

 

Habmann unterstützt Sie dabei, als Arbeitgeber attraktiv für die Generation Z zu sein

Generation Z als Arbeitnehmer gewinnen: Die Kurse der Habmann AufstiegsAkademie helfen Ihnen dabei, Ihr Unternehmen für die neue Generation fit zu machen. Entdecken Sie jetzt unser breitgefächertes Angebot und machen Sie sich bereit für eine erfolgreiche Zukunft!

+49 711 585 207-0
beratung@habmann.info